Projektseminar Regelungstechnik im Automobil, Home

Projektseminar Regelungstechnik im Automobil

Ziel der Lehrveranstaltung

Das Hauptziel des Projektseminars ist die praxisbezogene Umsetzung des im Studium angeeigneten Stoffes in Form einer Projektarbeit. Durch die Vermittlung einer systematischen Vorgehensweise, einer stetigen Kommunikation zwischen den Projektteilnehmnern sowie einer strukturierten Präsentation sollen die Studenten eine selbständige Projektarbeit im Team durchführen. Ein weiteres Ziel ist die Vermittlung einer Denkweise für integrierte mechatronische Gesamtsysteme, in welchem Prozess, Aktoren, Sensoren und informationsverarbeitende Systeme zusammenwirken.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Das Projektseminar fokussiert jedes Sommersemester ein Anwendungsfeld mechatronischer Systeme wie z.B. die Kraftfahrzeugtechnik oder die Steuerung und Regelung von Otto- und Dieselmotoren sowie Hybridantrieben.

Projektarbeit:

Projektaufgaben aus dem jeweiligen Anwendungsfeld werden in Projektgruppen (je nach Aufgabenstellung 2 bis 4 Studenten) bearbeitet und von Mitarbeitern des Fachgebietes betreut. Die Projekte können folgende Themen umfassen:

  • Modellbildung und Identifikation dynamischer Systeme
  • Intelligente/Adaptive Regelungen
  • Überwachung und Fehlerdiagnose
  • Mechatronische Aktoren
  • Anwendungsbereiche mechatronischer Systeme in Kraftfahrzeugtechnik, Verbrennungsmotoren und Prozessindustrie

Abschluss des Projektseminars:

Als Abschluss des Projektes ist ein ca. 15-20 min. langer Vortrag von jeder Projektgruppe zu halten. Ferner muss pro Projekt ein schriftlicher Arbeits- und Ergebnisbericht abgegeben werden.

Aktuelle Informationen für das SS 2016

Registrierung und Zeitablauf

  • Anmeldung und Auswahl des Projektthemas erfolgt spätestens zum 15.04.2016 beim betreuenden Assistenten
  • Vorbesprechung: Montag, den 18.04.2016, 10:00 Uhr, Raum S3|10 406
  • Abgabe der Ausarbeitung: 02.09.2016
  • Kolloquium: 20.09.2016, 14-15.30 Uhr, Raum S3|10 406

Projektthemen

Die Projektthemen sind hier zu finden.

Allgemeine Informationen zur Lehrveranstaltung

Dozent Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Rolf Isermann
Zyklus jedes Sommersemester (0+4, 8CP)
Voraussetzungen Systemdynamik und Regelungstechnik 1, Digitale Regelungen mechatronischer Systeme oder Identifikation dynamischer Prozesse
Form der Prüfungsleistung Ausarbeitung und Vortrag
Literaturhinweise Isermann, R.: Mechatronische Systeme – Grundlagen. Springer-Verlag 2008
Isermann, R., Münchhof, M.: Identification of Dynamical Systems. Springer Verlag. 2010
Isermann, R.: Fault-Diagnosis Systems. Springer-Verlag 2005