Sebastian Wieskotten, Home

Dr.-Ing. Sebastian Wieskotten

Arbeitsgebiet(e)

  • Modellbasiertes impedanzmessendes Assistenzsystem bei der Diagnose und Therapie von Mangelernährung

Publications

Exportieren als [feed] Atom [feed] RSS 1.0 [feed] RSS 2.0
Gruppiere nach: Publikationsjahr | Typ des Eintrags | Keine Gruppierung
Springe zu: 2009 | 2006 | 2004
Anzahl der Einträge: 6.

2009

Wieskotten, Sebastian (2009):
Modellbasiertes impedanzmessendes Assistenzsystem bei der Diagnose und Therapie von Mangelernährung.
Düsseldorf, VDI-Verl., In: Fortschrittberichte VDI : Reihe 17, Biotechnik, Medizintechnik ; 275.-Berichte aus dem Institut für Automatisierungstechnik der TU Darmstadt, ISBN 978-3-18-327517-5 ; 3-18-327517-1,
[Buch]

2006

Wieskotten, Sebastian ; Wabel, Peter ; Moissl, Ulrich ; Isermann, Rolf (2006):
Ein neues Modell zur Bioimpedanz-basierten Bestimmung der Körperzusammensetzung.
In: Technische Mitteilungen 99.2006,1/2 : Impedanzspektroskopie - Grundlagen und Anwendungen, S. 10, 99, ISSN 0040-1439,
[Artikel]

Wieskotten, Sebastian ; Moissl, Ulrich ; Wabel, Peter ; Isermann, Rolf (2006):
Impedanzplethysmografische Verfahren.
In: Technische Mitteilungen Haus der Technik ; Impedanzspektroskopie - Grundlagen und Anwendungen, 99.2006,1/2,S. 9, S. 9, 99, ISSN 0040-1439,
[Artikel]

Wieskotten, Sebastian ; Wabel, Peter ; Moissl, Ulrich ; Isermann, Rolf (2006):
Bioimpedance based Identification of Malnutrition using Fuzzy-Logic.
In: IFMBE Proceedings World Congress on Medical Physics and Biomedical Engineering <Seoul, Korea,2006> ; 4, [Konferenzveröffentlichung]

Wieskotten, Sebastian ; Heinke, Stefanie ; Wabel, Peter ; Moissl, Ulrich ; Isermann, Rolf (2006):
Bioimpedanz-basierte Erkennung von Mangelernährung mittels Fuzzy-Logik.
In: Automed - 6. Workshop <Rostock-Warnemünde,2006> ; 49-50, [Konferenzveröffentlichung]

2004

Wieskotten, Sebastian ; Moissl, Ulrich ; Wabel, Peter ; Isermann, Rolf (2004):
Simulation von impedanzspektroskopischen Messungen an Zellen mithilfe der Finite-Elemente-Methode.
[Elektronische Ressource].- Homburg-Saar, Klinik für Neurochirurgie, In: Automed 2004 : 15. und 16. Oktober 2004 in Saarbrücken, 5. Workshop ; Tagungsband.- [Elektronische Ressource].- Homburg-Saar : Klinik für Neurochirurgie, Univ.-Klinikum des Saarlandes / W.I. Steudel (Hrsg.), 2004.- 1 CD-ROM. ; 12 cm.- ISBN: 3-00-013509-, [Konferenzveröffentlichung]

Diese Liste wurde am Fri Sep 13 05:47:08 2019 CEST generiert.

zur Liste

Projektarbeit

Modellbasiertes Assistenzsystem bei der Diagnose und Therapie von Mangelernährung

Im Rahmen meiner Arbeit habe ich ein Assistenzsystem entwickelt, das den behandelnden Arzt bei der Diagnose und Therapie von Protein-Energie-Mangelernährung unterstützt. Motivation hierfür ist, dass paradoxerweise in den europäischen Industrienationen zwischen 20 und 50 % aller Krankenhauspatienten unter Mangelernährung leiden. Dies ist für den einzelnen Patienten mit einer Reduzierung der Lebensqualität, einer Verlängerung des Krankenhausaufenthalts und einer drastischen Erhöhung der Mortalität verbunden. Für die Krankenhäuser ist es doppelt so teuer einen mangelernährten Patienten zu behandeln.

Das entwickelte Assistenzsystem basiert auf der Bestimmung der Körperzusammensetzung des Patienten mithilfe der Bioimpedanzspektroskopie. Zuerst werden die Bioimpedanz-Daten auf Messfehler überprüft, anschließend wird die Körperzusammensetzung berechnet. Aus dieser kann der Ernährungsstatus bestimmt und Mangelernährung erkannt werden. Wenn der Patient Zeichen einer Mangelernährung zeigt, wird aus der Körperzusammensetzung der Ruheenergiebedarf berechnet. Dieser stellt eine wichtige Kenngröße für den Arzt beim Festlegen einer optimalen Ernährungsunterstützungstherapie dar. Das folgende Blockschaltbild zeigt das entwickelte Assistenzsystem in der Übersicht:

Lehre

  • Betreuung der Vorlesung “Regelungstechnische Methoden für die Medizintechnik”

Betreute Studien- und Diplomarbeiten

  • R. Hossaini: Weiterentwicklung des Modells zur Bestimmung der Bioimpedanz unter Berücksichtigung technischer Einflussfaktoren ( 2005)
  • N. Knuth: Simulation bioimpedanzspektroskopischer Messungen mithilfe der Finiten-Elemente-Methode (2005)
  • S. Heinke: Konzeptentwurf eines Fuzzy-Expertensystems zur Therapie von Mangelernährung (2006)
  • M. D. Alarcón Tomás: Development of a Model for Estimating Human Body Composition via Bioimpedance Spectroscopy (2006)
  • N. Wiehlpütz: Bioimpedanz-basierte Bestimmung der Nierenfunktion (2006)
  • C. Rottmann: Bestimmung der Körperzusammensetzung mittels Bioimpedanzspektroskopie unter Berücksichtigung von Amputationen (2007)
  • N. Wiehlpütz: Fehlererkennung bei der Bestimmung der Körperzusammensetzung mittels Bioimpedanzspektroskopie (2006)