Roman Mannale, Home

Aufgaben am IAT

  • Betreuung des Versuchsfahrzeugs BMW 540i (Forschungsprojekt PRORETA 2)
  • Betreuung des Prüfstands “Steer-by-Wire/Statischer Fahrsimulator”
  • Betreuung des Versuches “Speicherprogrammierbare Steuerung einer Verkehrsampel” im Praktikum RT1
  • Ersthelfer

Forschungstätigkeit

Im Rahmen der interdisziplinären Forschungskooperation PRORETA zwischen der TU Darmstadt und der Continental AG befasste ich mich mit Fahrerassistenzsystemen zur Unfallvermeidung. Im Projekt PRORETA 2 wurde der Prototyp eines Fahrerassistenzsystems entwickelt, welches den Fahrer mittels Warnungen sowie aktiven Eingriffen dabei unterstützt, Unfälle bei Überholmanövern zu vermeiden.

Neben meinem Kollegen Ken Schmitt am Institut für Automatisierungstechnik waren an der Bearbeitung durch die TU Darmstadt Andree Hohm (Fachgebiet Fahrzeugtechnik, Fachbereich Maschinenbau) und Christian Wojek (Fachgebiet Multimodale Interaktive Systeme, Fachbereich Informatik) beteiligt.

Meine Schwerpunkte innerhalb des Projekts lagen in der Entwicklung von Strategien zur Erprobung des Assistenzsystems und der Realisierung verschiedener Unfallvermeidungsmaßnahmen (Fahrerwarnungen, automatische Eingriffe in die Fahrdynamik).

Die Ergebnisse von PRORETA 2 wurden im Oktober 2009 der Öffentlichkeit präsentiert (s. Pressemitteilung).