Forschungsgebiete

Die Forschung am Fachgebiet orientiert sich eng an aktuellen und zukünftigen Anwendungsfeldern auf dem Gebiet der Mechatronik. Die Forschungsschwerpunkte teilen sich in die methodenorientierte und die anwendungsorientierte Forschung auf. An dieser Stelle sind ausgewählte laufende und abgeschlossene Projekte gelistet.

Der systematische Entwurf dynamischer Systeme und Automatisierungseinrichtungen erfordert in allen Anwendungsbereichen auf Grund der zunehmenden Komplexität in Verbindung mit ständig kürzer werdenden Entwicklungszyklen sowie steigenden Anforderungen an die Zuverlässigkeit, Sicherheit und Kosteneffizienz ein immer detaillierteres Systemverständnis. Die Forschung am Fachgebiet Regelungstechnik und Mechatronik zielt aus diesem Grund auf die (Weiter-) Entwicklung und Optimierung von Verfahren zur Systemanalyse und gezielten Systembeeinflussung ab. Dabei findet eine möglichst enge Orientierung an aktuellen und zukünftigen Anwendungsfeldern auf dem Gebiet der Mechatronik statt. Dieser Idee folgend entstanden und entstehen aus der Zusammenarbeit mit unseren verschiedenen Partnern aus dem industriellen und universitären Umfeld neue Impulse für Forschung und Entwicklung.

Die Forschungsschwerpunkte teilen sich dabei in die methodenorientierte und die anwedungsorientierte Forschung auf.



Methodenorientierte Forschung

Immer komplexer werdende mechatronische Systeme erfordern entsprechend anspruchsvolle und mathematisch fundierte Methoden zur Analyse und zum Reglerentwurf. Unabhängig von konkreten Anwendungs- bzw. Industrieprojekten, aber trotzdem mit praktischem Bezug, werden am Fachgebiet theoretische Methoden entwickelt, um Lösungen für zukünftige komplexe Regelungsaufgaben bereit zu stellen. Dabei werden die folgenden aktuellen Projekte bearbeitet:

Mulit-Agenten Systeme

Systemidentifikation nichtlinearer dynamischer Systeme und Prozesse

Robuste Regelung



Anwendungsorientierte Forschung

Für aktuelle, praktische Aufgabenstellungen, vor allem unserer Industriepartner, werden Lösungen basierend auf dem aktuellen Stand der Regelungstechnik entwickelt. Dies umfasst die folgenden Projekte:

Regelungsmethoden für Steer-by-Wire-Systeme

ABS-Regelung

Trajektorienplanung für das automatisierte Fahren und Optimierung hinsichtlich Fahrkomfort

Farbregelung für Anicolor-Farbwerke

Aktive Prothesen

Elektrische Energieversorgungsnetze

Modellbasierte Regelung von Verbrennungsmototern



Einige ausgewählte abgeschlossene Projekte:

  • Anwendung von Walshfunktionen in der Regelungs- und Steuerungstechnik
  • Automatisierter Zustandsreglerentwurf einer Modellfolgeregelung am Beispiel einer Werkzeugmaschine
  • Entwurf linearer Deskriptorsysteme
  • Iterativ Lernende Regelungen
  • Optimierte Prozessregelung durch Kombination von Pumpe und Ventil
  • Verkopplungsreglerentwurf mittels dynamischer Ausgangsrückführungen
  • Weiterentwicklung der Direkt-Methanol-Brennstoffzelle

Aktive Prothesenfüße

Comfort in automated Driving

Deskriptorsysteme

Steer by Wire Systeme

Elektronisches Antriebsstrang Management

Hardware in the Loop Prüfstand für Rapid Control Prototyping

Identifikatin nichtlinearer Systeme mittels Koopman Operator

Multi Agenten Systeme